Leisala

Als sie erwachte konnte sie sich nicht erinnern wer sie war. Auch den gestrigen Tag, den Tag davor und  ihren Geburtstag hatte sie vergeßen. Es stellte sich heraus, daß sie gar nichts mehr wußte, sie hatte ihren Namen und ihre Lebensgeschichte verloren.

 

Im Krankenhaus  machte man alle nur möglichen Untersuchungen, Tests und Therapien, doch sie war wie ein leeres Blatt Papier.  Ihre Erinnerungen reichten inzwischen genau 3 Wochen und 5 Tage zurück, bis zu dem Augenblick als sie dort erwachte.

Die Polizei konnte auch nicht weiterhelfen, sie wurde offensichtlich nicht vermißt und auch sonst war sie nie auffällig geworden.

Man wußte nicht was man mit ihr machen sollte… einfach entlassen, aber wohin könnte sie gehen? Ohne Geld, ohne Familie oder Freude, ohne ein gelebtes Leben und ohne jede Erfahrung.

Sie war wie ein Kind,  sprach nur in einfachen Sätzen, ein altmodisch anmutendes Deutsch.

 

Sie stellte alle vor ein Rätsel. Schließlich erlaubte man ihr in der Klink zu bleiben, als Hilfe in der Küche, dafür bekam sie ein Zimmerchen im Schwesternheim nebenan.

 

Sie war schnell beliebt, immer freundlich und höflich, vor allem aber jederzeit bereit zu helfen. Nie schaute sie auf die Uhr, ob nicht schon bald Feierabend sei.. nie war ihr ein Gefallen lästig wenn man sie darum bat.

Mit den Patienten verstand sie sich gut, saß manche Stunde an Krankenbetten oder erledigte kleine Gefälligkeiten. Ihre Fröhlichkeit ließ sie oft die Schmerzen vergessen.

 

Auch noch nach vielen Monaten hatte sie keinerlei Erinnerungen, scherzhaft sagte man, sie sei wohl ein SternenMädchen, einfach so vom Himmel gefallen.

Ihr Lächeln und ihre Freundlichkeit öffneten ihr alle Herzen und sie war wie ein lichter Sonnenstrahl für so viele.

 

Bis sie plötzlich verschwunden war, auf den Tag genau war ein Jahr vergangen. Keine Spur ließ sie zurück, hatte nichts von den wenigen Dingen mitgenommen, die sie inzwischen besaß, nur das alte Kleid, in dem man sie damals gefunden hatte.

 

Noch lange sprach man über sie, nannte sie Leisala das SternenMädchen. Manche glaubten sie wäre ein Engel, der sich hier auf Erden seine Flügel verdienen sollte, andere sagten sie sein bestimmt eine Fee gewesen.

Das Rätsel um ihre Herkunft und Person wurde nie gelöst.

*

047

 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare

  1. Eine schöne Idee! Sternenmädchen Leisala – und so ein schöner Name.
    LG, Ines

    Antwort
    • Vielen Dank.. den Namen hab ich mir als kleines Mädchen ausgedacht und eine kleine Geschichte für meine Schwester geschrieben.
      LG, Petra

      Antwort
  2. Liebe Petra ❤

    eine wunderschöne Geschichte, die viel Raum für eigene Gedanken lässt, wer Leisala gewesen sein könnte. Ich liebe solche "Freiheiten" ❤

    Wünsche dir einen wunderbaren Start in den heutigen Tag
    liebe Grüße
    Heike

    P.S. Was macht "unser" Schreibprojekt? Gehts nun am 15.3. weiter? Ich würde mich freuen!

    Antwort
    • Ohh.. ich schriebs ja schon mehrfach.. es ist eingestellt. Leider kaum Interesse daran und so macht es dann auch nicht so viel Spaß.
      LG, Petra

      Antwort
      • Ja, liebe Petra … das hatte ich schon gelesen, dass du`s eingestellt hast. Hoffte aber, das du es vielleicht doch noch überdacht hast. Verstehen kann ich dich gut … aber schade finde ich es trotzdem.
        LG Heike

        Antwort
        • Ach so, ich dachte Du hättest es nicht gesehen. Meine Meinungen ändere ich eigentlich nicht sehr schnell… 😉
          Wir schreiben ja alle sowieso…
          LG, Petra

          Antwort
          • Doch liebe Petra *lächel*
            ich hatte es schon gesehen 😉
            Stimmt auch und du hast recht! Wir schreiben alles sowieso, wenn ich persönlich momentan noch nicht so die Zeit finde, da ich noch in der Einarbeitung meines neuen Jobs bin. Da muss mein Blog im Moment noch ein wenig hinterher stehen. Das rL geht halt nun mal vor. Aber es kommen bald auch wieder andere Zeiten und dann habe ich jede Menge Neues zu erzählen *g*

            Wünsche dir noch einen wundervollen Tag
            LG Heike

          • Oh, ja neuer Job bringt meistens erst mal viel Umstellung mit sich..
            aber ich bin schon gespannt auf „MEHR“!
            Bis bald, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: